Wie entsteht Nagelpilz?

Verfärbte oder brüchige Fußnägel können Anzeichen für einen Nagelpilz sein. Dabei ist der Nagelpilz, besonders im Sommer, wenn gern offene Schuhe getragen werden, nicht nur eine unansehnliche, sondern auch eine ernstzunehmende Erkrankung.

Der Nagelpilz ist absolut schmerzfrei und wird von der betroffenen Person schnell als harmlos angesehen. Wir bekommen dann immer wieder zu hören „ ist ja noch nicht so schlimm“. Ist das Nagelbett erst einmal entzündet und schmerzt dann jeder einzelne Schritt, ist jedoch meist der Punkt erreicht, wo der Pilz das Nagelbett angreift, sich eine Entzündung ausbreitet oder gar eine Blutvergiftung droht. Dann ist eine schnelle Behandlung notwendig.

Nagelpilze geht oftmals einher mit einem nicht behandelten, nicht beachteten, verharmlosten oder ganz einfach übersehenen Fußpilz. Erste Anzeichen eines Fußpilzes können Juckreiz oder trockene Hautstellen zwischen den Zehen sein.

Bezüglich der Nagelpilz-Ursachen müssen gleich mehrere Faktoren genannt werden: Wie wenn die Blutzusammensetzung oder die Flussgeschwindigkeit des Blutes nicht mehr stimmt, bei Einnahme von Medikamenten, wenn Diabetes oder eine Durchblutungsstörung vorliegt. Auch ein schwaches Immunsystem, welches es nicht schafft, den Fußpilz im Anfangsstadium zu bekämpfen, kann eine Ursache sein.

Nagelpilz lagert sich immer nur von außen an, beziehungsweise kann er dort entsteht, wo der Nagel sein gleichmäßiges Wachstum behindert sieht und dann am Nagel durch Verformungen Risse entstehen. An diesen Stellen wird der Pilz seinen nötigten Nährboden finden – genauso auch an Stellen, an welchen sich der Nagel bereits aus dem Nagelbett angehoben hat.

Nagelpilz reagiert auf reine Säuberungsversuche sehr resistent und kann nur wirklich problemlos von außen mechanisch entfernt werden, sowie gemeinsam mit einem gesteigerten Immunsystem gestoppt werden. Sollten die Ursachen nicht behoben werden, wird der Nagelpilz auch nach gründlichster Entfernung nach einiger Zeit wieder auftauchen.

Jeder ist so auf seine Art gefährdet: Diabetiker und Senioren durch Durchblutungsstörungen, ebenso Menschen, die an einer Stoffwechselerkrankung oder an Immundefekten leiden. Medikamente wie Blutdrucksenker oder Blutverdünner, welche die Blutzusammensetzung verändern, sind sehr oft Auslöser für Fuß- und Nagelpilz.

Sujinda Hoffmann, Nagelpilz-Behandlung in Essen

Sujinda Hoffmann

Seit vielen Jahren behandle ich Fuß- und Nagelprobleme erfolgreich nach der schonenden Bios-Logos-Methode. Hier gebe ich Tipps zur Fusspflege und freue mich, wenn ich auch Ihnen helfen kann. Hier erfahren Sie mehr über mich und unsere Nagelpilz-Behandlung.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wie entsteht Nagelpilz?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Alex
Teilnehmer

Sehr informativer Text! Dass der Nagelpilz in der Regel schmerzfrei verläuft ist eines der größten Probleme – so, wie du schreibst. Er wird unterschätzt und plötzlich hat man ihn nicht nur an den Füßen sondern auch an den Fingernägeln oder gar auf der Haut!

Ich habe mich selbst auch mit diesem Thema auseinandergesetzt. Auf http://www.naegel-machen.de/nagelpilz findest du meinen Beitrag dazu. Würde mich über Feedback freuen 🙂

wpDiscuz